E-Mail-Marketing: Kunden-Psychografie mit 10 intelligenten Fragen

0
181

Sowohl im E-Mail-Marketing als auch im klassischen Marketing ist es klar: Je besser Sie Ihren Zielkunden kennen, desto mehr Erfolg generieren Sie. (siehe auch den Artikel E-Mail-Marketing: Zielkunden verstehen = Erfolg steigern)

Viele kommen auf mich zu, da sie gerade hier die größten Schwierigkeiten haben. Darum haben wir hier 10 intelligente Fragen, wie Sie Ihr Gegenüber etwas besser verstehen lernen:

10 intelligente Fragen zur Ziel-Kunden-Analyse:

  1. Was ist ihr größter Schmerz/Problem?
  2. Wovor hat er Angst? Was hält sie nachts wach, worüber machen sie sich Sorgen?
  3. Über wen oder was sind sie ärgerlich?
  4. Was sind ihre drei Top-Frustrationen?
  5. Wie trifft Ihr Zielkunde Entscheidungen? (analytisch, emotional, spontan etc. …)
  6. Was glaubt er? Was sind seine Vorurteile?
  7. Was sind seine geheimen, stärksten Sehnsüchte?
  8. Welche Sprache bzw. speziellen Begriffe benutzt er?
  9. Wer hat ihm bereits und wie versucht er zu verkaufen? (Erfolgreich/Erfolglos)
  10. Welche Trends/Rahmenbedingungen gibt es, werden kurzfristig bestimmend sein?

Je besser Sie die Antworten auf diese Fragen kennen, desto einfacher wird Ihr E-Mail-Marketing. Denn von dorthin ist es leicht zu bestimmen, wo steht Ihr Zielkunde momentan und wo möchte er hin. Wer möchte es sein für wen und wie können Sie ihn dabei unterstützen.

Denken Sie daran, dass Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung immer einen emotionalen Nutzen beim Gegenüber erfüllen. Und das gilt nicht nur im b2c-Bereich, sondern gerade auch bei b2b-Kunden, weil es entscheidet letztendlich immer ein Mensch.

Comments

comments