E-Mail-Marketing: Fragen steuern Ihre Leserschaft

0
145

Im vorherigen Artikel „E-Mail-Marketing: Eine menschliche Eigenart mit der Sie Engagement erhöhen“ haben wir festgestellt, warum Sie mit Fragen arbeiten MÜSSEN, um im E-Mail-Marketing richtig durchzustarten.

Fragen erzeugen offene Schleifen im Gehirn Ihres Lesers, die unbedingt geschlossen werden möchten und je mehr Schleifen Sie öffnen können, desto mehr Engagement erzeugen Sie…

Das bedeutet: Mehr Leser, höhere Klick-Raten, mehr Reaktionen und Antworten, steigendes Vertrauen und letztendlich mehr Umsatz.

Aber bedeutet das, dass ich nur noch Fragen stellen soll?

Nicht wirklich, aber…

Wenn Sie genügend Fragen stellen und Schleifen öffnen, schießt das Engangement durch die Decke. Und dann können Sie Ihre Leser auch einfach mal schmoren lassen…

Wie zum Beispiel: Das Mädchen rannte!

Wirft das nicht ohne Ende Fragen auf?

Wohin? Ist sie vor irgendetwas weggerannt? Oder irgendwo hin? Wie weit ist sie gerannt? Ging es um ein Wettrennen? War sie in Panik? Was ist denn nun passiert?!

An diesem Punkt werden einige von Ihnen beginnen, dieses Muster überall zu entdecken. Jetzt hab‘ ich Ihnen auch den Trick verraten, den ich im letzten Beitrag angewendet hab…

Aber wenn Sie immer noch nicht sicher sind, wird Ihnen der nächste Abschnitt helfen.

Der Test: Funktioniert diese Theorie wirklich?!

Um es zu testen, lassen Sie uns eine Einfache Übung machen.

Wichtig: Während Sie die Übung machen, ist es wichtig, dass Sie die Fragen wahrnehmen, die in Ihrem Kopf auftauchen.

Hier ein kurzes Beispiel einer Überschrift, die aus meinem Betreffzeilen-Baukasten herausgekommen sind: 7 unglaublich einfache Tools, um professionelle Inhalte zu produzieren

In meinem Kopf hat dieser Titel folgende Fragen aufgeworfen:

  • Gibt es mehr als diese 7 Tools?
  • Warum eigentlich 7?
  • Sind die anderen Vorgehensweisen komplizierter?
  • Möchte ich professionelle Inhalte produzieren?
  • Möchte ich überhaupt Inhalte produzieren?
  • Ist der Autor ein Profi?
  • Hier steht, es ist einfach. Für wen gilt das?
  • Sind diese Tools für mich einfach umsetzbar?

Naja, am besten lese ich mal die E-Mail / den Beitrag… KLICK

So und jetzt schauen wir uns mal einige der besten Überschriften und Titel an, die jemals geschrieben wurden…

… STOP! Während Sie jede einzelnen Titel lesen, achten Sie bitte auf die Fragen, die Sie sich innerlich stellen. Wenn Sie können, schreiben Sie diese auf.

Bereit? Also los…

  • Wie man Freunde gewinnt und Menschen beeinflusst
  • Fehlen Ihnen auf Parties immer wieder Gesprächsthemen?
  • Ein kleiner Fehler, der einen Landwirt 3.000 Euro kostet pro Jehr
  • Wenn sich Ärzte krank fühlen, machen sie Folgendes…
  • Tausende haben diese unbezahlbare Gabe… aber entdecken sie niemals!

Vielleicht ist Ihnen aufgefallen, dass nur eine einzige der obigen Titel als Frage formuliert wurde. Die anderen sind zwar keine, aber provozieren unendlich viele Fragen in unserem Inneren!

Wie können Sie diesen Trick für sich einsetzen?

Es geht hier um professionelles E-Mail-Marketing, darum nutzen Sie diesen Trick, wenn Sie E-Mails schreiben. Ihre Leser werden förmlich an den Text gebunden und können nicht anders, als weiter zu lesen. Was das für Sie bedeutet, können Sie sich sicher selbst ausmalen…*

Aber nicht nur im E-Mail-Marketing ist diese Technik Gold wert. Auch in Blog-Beiträgen, Call-to-Actions, Videos oder Präsentationen oder wo auch immer Sie etwas vorstellen…

Fragen Sie sich folgende kritische Frage:

Welche Fragen wird diese Überschrift im Kopf meines Lesers auslösen?

 

Wie ist es bei Ihnen, nutzen Sie diese geheime Technik bereits oder werden Sie es in Ihrem E-Mail-Marketing nutzen? Lassen Sie es mich wissen und schreiben Sie einen Kommentar.

 

*Ich kann’s einfach nicht lassen 😉