E-Mail-Marketing: 3 geniale Tricks, wie Sie Ihre Empfänger dazu bringen, Ihre E-Mails sofort zu öffnen – Teil 1

0
156

Eine Schlüssel-Herausforderung im E-Mail-Marketing ist, dass Sie überhaupt bis zum Empfänger durchdringen.

Fakt ist: Tag für Tag werden über 215 Milliarden E-Mails verschickt, so Statista.de.

Nur… wie viele davon werden auch

  1. ankommen,
  2. geöffnet und
  3. gelesen?

Klar: Damit Ihre Listen-Mitglieder auf Ihre E-Mails reagieren, müssen sie diese zunächst einmal öffnen und lesen. Einer der wichtigsten Schlüssel hierzu ist eine effektive Betreffzeile.

Im heutigen Umfeld gibt es drei große Herausforderungen für Ihr Email-Marketing:

  1. Die Spam-Filter: Sie filtern einen gehörigen Teil der ungewollt zugesandten E-Mails heraus – aber auch eine erschreckend große Anzahl legitimer Emails.
  2. Die pure Masse der E-Mails: Haben Sie auch schon mal 10 oder 20 E-Mails auf einen Schlag in Ihrem Posteingang gelöscht, weil sie alle nach Werbung aussahen und Sie so unter Druck standen, dass Sie sie gar nicht öffnen wollten?
  3. Die Konkurrenz im Posteingang: … ist heute härter denn je. Ihre Empfänger stehen unter Druck und müssen in Bruchteilen von Sekunden entscheiden, ob eine Email wichtig ist oder nicht.

Doch Sie wären nicht beim besten Blog für E-Mail-Marketing, wenn Sie nicht direkt auch die besten Tipps bekommen würden!

Tipp #1: „Branden“ Sie Ihre E-Mails

Ihre Empfänger suchen nach Indizien, Ihre E-Mails zu löschen. Um sie daran zu hindern, müssen Sie es schaffen, dass Ihre Absender-Kennung mit „nützlicher Qualität“ gleich gesetzt wird.

Dazu gibt es zwei Strategien:

  1. Sie branden Ihr Von-Feld: Werner Franck, Business-Tipps, etc..
  2. Sie branden Ihre Betreffzeile: [E-Mail-Tipps] Gratis-eBook nur heute, [Verkaufsstar] Die 5 besten Wege um …

Tipp #2: Motivieren Sie zum getrennten speichern Ihrer E-Mails

Wenn Ihre Empfänger mit Ihrem Absender Qualität verbinden, können Sie ihnen helfen, Ihre Emails bewusst herauszufiltern, indem Sie sie motivieren, einen extra Ordner für Ihre E-Mails in deren Posteingang anzulegen.

Beispiel:

Hallo ~~NAME~~,

Ich bin Uwe Rieder und ich möchte Ihnen nur bestätigen, dass Sie in meinen 
wöchentlichen Business-Impuls "Das E-Mail-Labor" eingetragen sind.

Sie erhalten dazu jeden Freitag eine E-Mail von mir mit den besten Tipps für 
Ihr E-Mail-Marketing inklusive fertiger Newsletter-Vorlagen, Umsatz-Ideen, etc...
Viele fragen mich, ob meine Business-Impulse online archiviert werden und leider 
tun wir das nicht.

Darum wollen Sie vielleicht einen extra Ordner in Ihrem E-Mail-Posteingang 
einrichten mit der Bezeichnung “Business-Impulse”, damit Sie Ihre Impulse 
sofort wiederfinden.

Und noch etwas: Ich freue mich über jedes Feedback!

Beste Grüße aus dem sonnigen Bayern,

"Ihr" Uwe Rieder

P.S. Fast hätte ich es vergessen, hier ist der versprochene Spezial-Report: [Hier klicken]

Tipp #3: Fragen Sie eine spezifische Frage …

  • Sind Sie auf einer Blackliste? Können Sie hier prüfen …
  • Nutzen Sie dieses magische E-Mail-Marketing-Tool?
  • Ist Ihr Computer sicher? Prüfen Sie das …
  • Wie fit sind Sie? Machen Sie den Test …
  • Haben Sie vergessen, Ihre Versicherung zu erneuern?
  • Urlaubs-Checkliste: Haben Sie alle 23 Dinge gemacht?

Tipp: In unserem Produkt „Die 128 besten Betreffzeilen für mehr Kunden“ bekommen Sie genau das, was Sie brauchen, wenn Sie nicht sicher sind, ob Ihre E-Mails immer geöffnet und gelesen werden.

Im 2. Teil gibt es 3 weitere geniale Tricks, wie Sie Ihre Empfänger dazu bringen, Ihre E-Mails sofort zu öffnen.

Bis dahin geben Sie Gas und bringen Sie Ihr E-Mail-Marketing auf Vordermann!